Startseite > Schmiersysteme > Zweileitungssystem
Zweileitungssystem

Zweileitungssystem

Ein Zweileitungssystem empfiehlt sich bei einer großen Anzahl von Schmierstellen, mit unterschiedlichem Schmierstoffbedarf, in einem Umkreis von bis zu 120 m je nach Rohrdurchmesser und Umgebungstemperatur und kann somit für die zentrale Schmierstoffversorgung ganzer Produktionen herangezogen werden.

Die Überwachungsmöglichkeiten der Hauptleitung bis hin zur Überwachung einzelner Schmierstellen und die Option die Anlage autark oder fremd gesteuert zu betreiben, stellen eine verlässliche Versorgung der Schmierstellen im Zweileitungssystem sicher. Die Erweiterung des Zweileitungssystems kann durch den Einbau von zusätzlichen Verteilern einfach erfolgen.

Schwerindustrie

Vorteile eines

Zweileitungssystems

  • Zuverlässige Versorgung und exakte Schmierstoffdosierung einer nahezu grenzenlosen Anzahl an Schmierstellen über eine Leitungslänge von bis zu 120m

  • Höchste Funktionssicherheit auch unter rauen Einsatzbedingungen

  • Einfache Erweiterung oder Anpassung der Schmierstoffversorgung

Vorteile eines
Zweileitungssystems

  • Zuverlässige Versorgung und exakte Schmierstoffdosierung einer nahezu grenzenlosen Anzahl an Schmierstellen über eine Leitungslänge von bis zu 120m

  • Höchste Funktionssicherheit auch unter rauen Einsatzbedingungen

  • Einfache Erweiterung oder Anpassung der Schmierstoffversorgung

Zementwerke
Stahlindustrie

Einsatzbereiche eines Zweileitungssystems

– Schwerindustrie
– Zementwerke
– Stahl- und Aluminiumindustrie
– Zellstoff- und Papierindustrie
– Bergbau und Erzaufbereitung
– Kraftwerke

Schwerindustrie
Zementwerke
Stahlindustrie

Einsatzbereiche eines Zweileitungssystems

– Schwerindustrie
– Zementwerke
– Stahl- und Aluminiumindustrie
– Zellstoff- und Papierindustrie
– Bergbau und Erzaufbereitung
– Kraftwerke